Beratung & Buchung: 07023/957084-0

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:30 bis 17:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

hier werden Reiseträume war



weiter

Hier lesen oder anfordern



weiter

Hier Reisebus mieten



weiter

Die große Ungarn Tour - 8 Tage

Die große Ungarn Tour
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.09.2018 - 08.09.2018

Fortsetzung des Donauradweges mit der ungarischen Puszta und Südungarn

 

Auf dieser Tour möchte Ihnen Eddy seine Heimat näher bringen. Sie erleben den Balaton, das „ungarische Meer”. Dieser bietet den Radlern schöne Badeorte, sonnige Strände und reiche Geschichte. Den Kontrast hierzu bildet die Naturregion der Puszta. Gewundene Straßen, kleine Dörfer, Storchnester, Hirten mit Pferden, Kühen, Schafen oder Schweinen und ab und zu ein Esel zeichnen das Landschaftsbild. Hier tauchen Sie in das Land der Magyaren ein, voller ungetrübter Lebensfreude, zutiefst gastfreundlich und überaus charmant. 

 

 

1.Tag: Anreise nach Budapest
Über Passau, Linz und Wien nach Budapest. Begrüßung, gemeinsames Abendessen im Hotel in Budapest. 

 

2.Tag: Csepel Insel - Puszta    ca. 60 km

Wir fahren mit dem Bus zur Csepel Insel. Die Süd – Tour beginnt am schönen Savoyai Schloß in Ráckeve. Wir radeln Richtung Süden und verlassen nach 18 km die Insel und kommen in die Puszta. Wir radeln ins Herz des Kleinkumanischen Nationalparkes durch die Tiefebene bis zu unserem Puszta Hotel Varga Tanya im Raum Kerekegyháza. Von Massentourismus ist hier nichts zu spüren. Gewundene Straßen, kleine Dörfer, Storchnester, Hirten mit Pferden, Kühen, Schafen oder Schweinen und ab und zu ein Esel. Gemeinsames Abendessen im Hotel mit ungarischen Spezialitäten.

 

3.Tag: Kecskemét  ca. 55 km

Nach dem Frühstück radeln wir in die Hauptstadt (Mercedes Stadt) der Puszta. Um 11.00.Uhr – Empfang im Rathaus: im Festsaal des Rathauses werden die Gäste von dem „Bürgermeister des Fremdenverkehrs” begrüßt. Er gibt einen kleinen Überblick über die Geschichte der Stadt. Jeder Gast bekommt ein kleines Souvenir. Nach der Mittagspause radeln wir zurück zum Pusztahotel. Am Spätnachmittag erleben wir die Puszta live: nach der Kutschenfahrt sehen wir eine feurige Pferdevorführung und haben anschließend das landestypisches Abendessen in der Csárda mit Wein und Zigeunermusik. Übernachtung in der Puszta in romantischem Pusztahotel. 


4.Tag: Kalocsa  ca. 65 km

Heute bingt uns der Bus zurück zur Donau. Wir radeln in die Paprikastadt nach Kalocsa. Kalocsa die barocke Kleinstadt in der Tiefebene an der Donau ist das wichtigste Zentrum der Volkskunst. Das „rote Gold" des Bodens, die berühmte Paprika wird weltweit gekannt und gemocht. Nach der Stadtbesichtigung und Besuch im Paprikamuseum radeln wir Richtung Süden weiter bis zur Mündung des Sió Kanals in die Donau. Mit dem Sió Kanal wird der Wasserstand des Balatons reguliert. Abendessen und Übernachtung in der kleinen schwäbischen Stadt Bonyhád, in der Heimatstadt von Eddy. 

 

5.Tag: Baja - Mohács   ca. 55 km

Nach dem Frühstück radeln wir von der Weinstadt Szekszárd (18 km) auf dem Damm der Donau an der linken Seite Richtung Süd weiter bis Baja. Am Nachmittag erreichen wir die Stadt Baja, die Stadt des Gewässers und der Geschmäcker. Die Donau und ihr Altarm, die sich hier an die Innenstadt schmiegen, erlaubt ein harmonisches Zusammenleben zwischen den Menschen und Natur. Die weltberühmte Bajaer Fischsuppe und die Weine der Gegend sind auch Wahrzeichen der Stadt. Baja mit vierzigtausend Einwohnern ist seit Jahrhunderten ein gemeinsames, friedliches Zuhause von Ungarn, Deutschen, Serben und Kroaten. Diese Vielfalt werden die Bajaer Gebäude, Traditionen, Familiennamen schon immer bewahren. Am Nachmittag erreichen wir die historische Stadt Mohács. Die Stadt der „Busó“ gehört zu UNESCO Weltkulturerbe. Die Räder werden verladen und der Bus bringt uns zum Abendessen in der besten Weinkellerei im bonnharder Weingebiet.

 

6.Tag: Hauptstadt Südungarns Pécs  ca. 55 km

Gut gestärkt vom Frühstück radeln wir heute in die Haupstadt Südungarns nach Pécs -Fünfkirchen. Bei einer Stadtführung lernen wir die historische Stadt Südungarns kennen. Diese liegt wundervoll gelegen am Fuße des Mecsek-Gebirges. Wir erleben  das einmalige Flair der von verschiedenen Kulturen geprägten südungarischen Metropole. Anschließend Stadtbummel in den Fußgängerzonen der romantischen Altstadt. Pécs ist 2010 kulturelle Hauptstadt Europas geworden! Gemeinsames Abendessen mit örtlichen Spezialitäten vom Buffet.

 

7.Tag: Balaton   ca. 50 km

Nach dem Frühstück Fahrt zum Balaton mit dem Bus. Wir beginnen hier unsere Radtour an der Nord-Ostküste. Die Römer nannten ihn Lacus Pelso. Aus Patriotismus gaben die Ungarn – in Ermangelung eines wirklichen Meeres – ihrem See den Namen „Ungarisches Meer“. In der Mittagszeit erreichen wir den berühmten Urlaubsort Balatonfüred mit der schönsten Promenade am Balaton. Die schöne Villen, der gute Radweg und die berühmte Kossuth Quelle erleichtern uns den heutigen Tag. Am Nachmittag besichtigen wir die Benediktienerabtei auf der Halbinsel Tihany. Von hier aus eröffnet sich das schönste Panorama auf den See. Seit 1952 steht die ganze Insel unter Naturschutz. Ein schöner Abschluß der Tour. Am Nachmittag Fahrt nach Keszthely ins Hotel - Abschiedsabendessen.

 

8.Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück beginnt gut gestärkt die Heimreise.



Schwierigkeit 1,25

  • Fahrt im FIRST CLASS Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • Gute 3*/4* Hotels
  • Zimmer mit DU/WC/TV
  • 7x Übernachtung mit Frühstücksbüffet
  • 5x Abendessen (Buffet)
  • Premium Weinabend all. inklusive
  • Pusztaprogramm - Abendessen mit Wein, Kutschenfahrt, Pferdevorführung, Zigeunermusik
  • Stadtführung in Kecskemét und Pécs
  • Eintritt und Führung im Paprikamuseum 
  • qualizifierter Radführer während der Tour
  • Kurtaxe

 


Abfahrt 6.00 Uhr/Weilheim
Fahrtrichtung A&Z

Gute 3***/4**** Hotels

Details
  • Reisepreis
    ausgebucht
    804 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Weilheim - Teck - Betriebshof
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag
    98 €

Gute 3***/4**** Hotels

Zimmer mit DU/WC/TV