Beratung & Buchung: 07023/957084-0

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:30 bis 12:30
13:30 bis 17:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

hier werden Reiseträume war



weiter

Hier lesen oder anfordern



weiter

Hier Reisebus mieten



weiter

Die Traumküsten Cubas - 16 Tage

Die Traumküsten Cubas
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
21.11.2018 - 06.12.2018
Preis:
ab 3750 € pro Person

Herrliche Genießertour durch Süd- und Ostcuba - Karibik pur !

 

Das Gebiet von Ost-Cuba umfasst fünf Provincen: Las Tunas, Holguin, Granma, Santiago di Cuba und Guantanamo. Einige dieser Gebiete liegen noch heute abseits von den Touristenrouten und wir werden auf unseren Touren noch viel von der cubanischen Lebensweisen mitbekommen.
Die Landschaft in diesen Gebieten ist sehr abwechslungsreich. Wir werden durch weite Ebenen, Sumpfgebiete, Hügellandschaften und die Berglandschaft der Sierra Maestra fahren. Naturschutzgebiete mit sehr unterschiedlichem Pflanzenwuchs, tropische Regenwälder, landwirtschaftliche Gebiete, und riesige Zuckerrohrplantagen und kleine Dörfer begleiten uns auf unserer Radeltour. Natürlich haben wir häufig die Gelegenheit uns an den wunderschönen Stränden an der Ost – und Südküste zu entspannen.
Die Städte bieten eine angenehme Abwechslung zum ländlichen Leben. Wir werden uns in ruhigeren Städten wie Baracoa aufhalten, aber auch das pulsierende Leben in Santiago di Cuba, eine Art Mischung aus New Orleans und Rio de Janeiro, mitbekommen.
 

 

 

1.Tag: Flug nach Holguin
Der Bus bringt uns zum Flughafen Frankfurt. Von dort Flug nach Holguin. Abholung am Flughafen und Transfer zur Hotelanlage von Playa Covarrubias. Covarrubias befindet sich an einem wunderschönen Strand an der Nordküste. Wir können hier unsere Fahrräder auspacken und zusammenbauen. 

 

2.Tag: Covarrubias ca. 40 km
Wir unternehmen heute eine erste Radtour rund um Covarrubias, um unsere Fahrräder auszuprobieren. 

 

3.Tag: Marea del Portillio  ca. 60 km

Zunächst bringt uns unser Bus nach Manzanillo. Von hier aus radeln wir entlang des Golfo de Guacanayabo nach Marea del Portillio.

 

4.Tag: Königsetappe  ca. 72/110 km

Nach dem Frühstück starten wir unsere Tour am Hotel. Auf der südlichen Küstenstraße radeln wir entlang des Gebirgszuges Sierra Maestra an die Playa Blanca. Auf den letzten hügeligen 40 km bieten wir wieder unsere Busunterstützung an.

 

5.Tag: Santiago di Cuba ca. 45 km

Wir radeln heute entlang des Sierra Maestra mit herrlichen Ausblicken auf die karibische Küste nach Santiago di Cuba ins Hotel. Santiago ist mit 443 000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Insel.

 

6.Tag: Santiago di Cuba

Santiago di Cuba ist eine sehr lebendige, kosmopolitische Stadt, in der wir die afrikanischen und karibischen Wurzeln spüren. Die Stadt liegt näher an Haiti oder der Dominikanischen Republik als an Havanna. Sehr viele kulturelle Einflüsse kommen aus dem östlichen, karibischen Raum.
Don Facundo Baccardi hat hier die erste Rumbrennerei errichtet und Fidel Castro hat in diesem Gebiet begonnen, die Revolte gegen Battista zu organisieren. Die kubanische Musik, von Salsa bis Son hat hier ihren Ursprung. Zu jeder Tages- und Nachtzeit, dringt aus irgendeinem Winkel der Stadt Salsamusik und es scheint, als würden sich die Menschen in den Straßen auch nach diesem Rhythmus bewegen. Heute haben wir Radfrei. Am Vormittag lernen wir die Stadt bei einer Stadtführung kennen und am Nachmittag werden wir die Festung "Castillo del Moro" und das Nationalheiligtum Cubas die Basilica del Cobre besuchen.

 

7.Tag: Bacanao ca. 40 km

Die heutige Tour führt uns duch das prähistorische Tal zum Park Baconao. 1987 wurde dieses Gebiet zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt. Übernachtung in Bacanao.

 

8.Tag: Guantanamo  ca. 40 km

Wir starten unsere heutige Tour vom Hotel aus und radeln über Maria del Pilar zu unserem nächsten Hotel in Guantanamo. 

 

9.Tag: Passi di Cuba - Baracoa  ca. 65 km

Unser Bus bringt uns zunächst ein Stück aus Guantanamo heraus. An der Playa Sabanalamar starten wir unsere Tour die uns bis Baracoa  führt. Zunächst geht es über Macambo an den Fuße des Cotilla Passes. Über 17 km schlängelt sich die Serpentinenstraße "La Farola" (der Leuchtturm)  über den Passo di Cuba in die Höhe. Die anschließenden 28 km können wir fast ausschließlich bei einer Abfahrt genießen. in Baracoa angekommen beziehen wir unser Quartier für die nächsten 2 Nächte. 

 

10.Tag: Baracoa - Yumuri   ca. 55 km
Baracoa zählt ca. 42 000 Einwohner. Nach der Entdeckung Cubas durch Columbus, wurde später hier die erste spanische Ansiedlung errichtet. Zwischen 1511 und 1515, war Baracoa für kurze Zeit Hauptstadt der Kolonie. Baracoa liegt sehr schön unterhalb der Gebirgskette “Macizo de Sagua-Baracoa” und hat im Stadtbild zum Teil noch einen kolonialen Charakter beibehalten. Die Stadt selbst sowie die umliegende Landschaft mit ihren schönen Badestränden, laden zu Erkundungsfahrten ein. In der Stadt selbst, gibt es viele kleine Lokale mit Live-Musik, die für sehr abwechslungsreiche Abende sorgen. Am Vormittag erkunden wir die Stadt und radeln anschließend ins Yumuri-Tal an die Ostspitze Cubas. Auf unserer Tour kommen wir außerdem an einer Schokoladenfarm vorbei. Wir erleben bei einer Führung die Herstellung der Schokolade.

  

11.Tag: Baracoa - Moa  ca. 75 km

Unser Radweg führt uns heute entlang der Regenwaldküste, sowie durch den Nationalpark Humboldt in die Industriestadt Moa. Abwechslungsreiche Landschaftsbilder und kleine cubanische Ortschaften werden wir dabei erradeln. Mit dem Bus erreichen wir Cayo Saetia unseren heutigen Übernachtungsort.

 

12.Tag: "Ruhetag" in Cayo Saetia

Cayo Saetia ist ein Naturschutzgebiet mit zum Teil exotischen Tieren und einem schönen Strand. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten den Tag zu gestalten: Wandern, Radfahren, Reiten, Relaxen, Safaritour usw.  

 

13.Tag: Playa Guadalavaca  ca. 60 km

Hinter Mayari starten wir unsere Tour die uns über Banes an die Playa Guadalavaca führt. Auf unserer Tour können wir noch die authentische cubanische Lebensweise erleben. An der Playa übernachten wir die letzten beiden Nächte.

 

14.Tag: Ruhetag

Vormittags besuchen wir ein Definarium und haben nachmittags noch Zeit die Playa Guadalavaca zu genießen.

 

15.Tag: Heute verpacken wir unsere Fahrräder. Danach bringt uns der Bus zum Flughafen nach Holguin, wo wir den Rückflug nach Deutschland antreten.

 

16.Tag: Nach Ankunft in Frankfurt bringt uns der Bus zurück nach Weilheim. 

 


HINWEISE:

+ Die Fahrräder sollten für den Transport in Kartons oder Radtaschen verpackt sein. Gerne sind wir bei der Beschaffung behilflich.

+ Zur Einreise wird ein noch 6 Monate gültiger Reisepass  und eine Touristenkarte benötigt.

+ Es gibt keine Impfvorschriften. Zu empfehlen sind Impfungen gegen Tetanus, Diphterie und Hepatatis A.

+ Kubareisende sind verpflichtet bei Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

+ Da bei Drucklegung der Winterflugplan 2018/2019 noch nicht veröffentlicht war, behalten wir uns eine eventuelle Preisanpassung und geringfügige Terminverschiebung vor.





Schwierigkeit 1,75 - 2,25

  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück inkl. Radtransport
  • Flug Frankfurt - Holguin und zurück
  • Gute / sehr gute  Mittelklassehotels
  • 14x Übernachtung mit Frühstücksbüffet
  • 14x Abendessen als Büffet im Hotel
  • 8x All inklusive
  • Zimmer mit DU/WC
  • Bus- und Radtransfer auf Cuba
  • Cubanische Reiseleitung
  • deutschsprachiger Radführer
  • Stadtbesichtigung in Santiago di Cuba
  • Besichtigung in Baracoa
  • Busunterstützung
  • Führung Schokoladenfarm

      

 

Abfahrt 4.00 Uhr/Weilheim
Fahrtrichtung A&Z

Gute Mittelklassehotels

Details
  • Reisepreis
    3750 €
  • Reisepreis
    3750 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Weilheim - Teck - Betriebshof
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag
    375 €
  • Fahrräder (Sportgepäck bis 30 kg)
    190 €
  • Flughafengebühr Cuba
    30 €
  • Touristenkarte - Kuba
    25 €

Gute Mittelklassehotels

Zimmer mit DU/WC/TV

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk